SCHAMHAARE

Das Bild einer Frau die sich mit geschwungener Bewegung ein Paar transparenter Kniestrümpfe anzieht könnte auf einer Plakatwand beinahe als Werbung gelesen werden. Auf den zweiten Blick wird jedoch ein irritierendes Detail ersichtlich. Die Strümpfe sind mit den Schamhaaren der Trägerin bestickt. 

Scham ist, wie der Name schon sagt, nur eines der Gefühle das Menschen unserer Gesellschaft mit ihrer Körperbehaarung in Verbindung bringen können. Die Irritation deutet auf die gewohnte Leseweise weiblicher und männlicher Körperbilder hin, die stark von Printmedien und digitalen Medien geprägt sind. 

© Melanie Moser