Neben dem Stuhl steht ein Beistelltischchen mit Duftrosen und Aschenbecher. Darüber hängt eine umgedrehte Kloschüssel, fast wie beim Frisör, nur anstelle von Wärme spendet diese Toilettengeräusche. Vorhänge aus Klopapier eröffnen den Raum. Gläser mit Schimmelwelten, Drucke, Fotos, Interviews, Collagen, Gemälde und Schreibmaschinenexperimente versammeln sich an den Wänden.

Potpourri gestaltete sich als interdisziplinäre Sammlung einer temporären Künstlerinnengruppe (Nicole Pühringer, Katharina Grafinger, Vivian Nmai, Melanie Moser) die als Installation in der Linzer Kulturtankstelle zusammengefasst wurde.